Jeffrey Campbell Damen Riemchen Plateau Sandaletten Holz Gr 37 Schwarz

B06ZZHQ68B

Jeffrey Campbell Damen Riemchen Plateau Sandaletten Holz Gr. 37 Schwarz

Jeffrey Campbell Damen Riemchen Plateau Sandaletten Holz Gr. 37 Schwarz
  • Obermaterial: Glattleder
  • Absatzhöhe: 7.5 centimeters cm
Jeffrey Campbell Damen Riemchen Plateau Sandaletten Holz Gr. 37 Schwarz Jeffrey Campbell Damen Riemchen Plateau Sandaletten Holz Gr. 37 Schwarz Jeffrey Campbell Damen Riemchen Plateau Sandaletten Holz Gr. 37 Schwarz

Zahlreiche Berliner Polizisten, die in Hamburg bei der Sicherung des  G20-Gipfels helfen sollten, sind wegen "unangemessenem Verhalten" nach Hause geschickt worden. Das bestätigte die Hamburger Polizei am Dienstag. Die jungen Beamten sollen in ihrer Unterkunft in Bad Segeberg exzessiv gefeiert und sich danebenbenommen haben. Dem Sprecher zufolge waren die Polizisten erst am Sonntag aus Berlin eingetroffen. Am Montag habe der Polizeiführer entschieden, drei komplette Berliner Einsatzhundertschaften, etwa 220 Polizisten, mit sofortiger Wirkung wieder aus dem Einsatz zu entlassen.

Berliner G20-Polizisten wieder heimgeschickt

  • ZLL Fein gestickte Schuhe, Leinen, Sehnensohle, ethnischer Stil, weibliche Schuhe, Mode, bequem, erhöhte Segeltuchschuhe red green flowers
  • MAZab (Termine)
  • Hamburg Journal  -  27.06.2017 19:30 Uhr

    Drei Hundertschaften aus Berlin wurden vom G20-Einsatz in Hamburg wieder abgezogen. Sie waren offenbar durch eine exzessive Feier in ihrer Unterkunft negativ aufgefallen.

    4,25 bei 20 Bewertungen

    Exzessive Feier mit Sex am Zaun

    Die Zeitung "B.Z." hatte zuerst über die Geschehnisse berichtet. Demnach soll es in der Unterkunft der Polizisten eine exzessive Feier gegeben haben. Wachschützer hätten beobachtet, wie ein Polizisten-Pärchen Sex an einem Zaun des Containerdorfes hatte. Zudem sollen Beamte in einer Reihe an einen Zaun uriniert haben. Eine Polizistin soll auf einem Tisch getanzt haben - mit einer Waffe in der Hand und nur mit einem Bademantel bekleidet.  Nach rbb-Informationen kam es außerdem zu einer Schlägerei mit einer Einheit aus Wuppertal (Nordrhein-Westfalen).

    Die Krise zwischen den USA und Nordkorea hatte sich zuletzt verschärft. Gründe dafür waren  mehrere Raketentests Nordkoreas im Juli  sowie immer wieder harte verbale Auseinandersetzungen zwischen Washington und Pjöngjang. Kim sagte nach dem letzten Test, das Festland der USA sei jetzt in Reichweite. Als Reaktion verhängte der Uno-Sicherheitsrat  die bislang schärfsten Wirtschaftssanktionen gegen Nordkorea .

    Südkoreas Streitkräfte wiederum  griffen zuletzt selbst zu Drohungen : Sollte das kommunistische Nachbarland seine "Provokationen" nicht unterlassen, werde es "die harte und resolute Vergeltung der Alliierten" zu spüren bekommen, sagte der Generalstabschef der Streitkräfte, Roh Jae Cheon.

    MAGAZIN
    SERVICE
    UNTERNEHMEN
    TOP MARKE
    KATEGORIEN